Zeit ist Leben

Tobias HohmannBlog, Wissenswertes

Hand mit Stoppuhr

Eines Tages kam sie in die Stadt. Woher sie komme, wollten die Menschen wissen. Sie machte mit der Hand eine unbestimmte Bewegung, die irgendwo hin in die Ferne deutete. Wann bist Du denn geboren, wollten die Menschen wissen. Soweit ich mich erinnern kann, sagte sie, war ich schon immer da. Wer kümmert sich denn um dich, wollten die Leute wissen. Ich sagte sie. Ja kannst Du das denn, wollten die Menschen wissen. Ich brauch´nicht viel, antwortete sie. Wir könnten Dir vielleicht helfen dich hier einzurichten, sagten die Leute. Danke, sagte sie und sobald begannen alle Leute die steinernde Kammer am Rande der Stadt aufzuräumen und instandzusetzen. Alle halfen und einige Kinder brachten Essen Käse Brotwecken und etwas Obst und so fort. Und am Ende waren es so viele Menschen dass es ein richtiges Fest wurde. So begann eine richtige Freundschaft zwischen ihr und den Menschen der Stadt. Jeden Tag kamen sie zu ihr weil sie immer da war immer Zeit hatte zuhören konnte und so schöne viele Ideen hatte dass es nie langweilig wurde. Bei ihr so sagten die Leute konnte man die Zeit vergessen. Doch es gibt ein großes und doch ganz alltägliches Geheimnis. Alle Menschen haben daran teil jeder kennt es aber die wenigstens denken je darüber nach. Die meisten Leute nehmen es einfach so hin und wundern sich kein bisschen darüber. Dieses Geheimnis ist die Zeit. Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.Das wussten auch die merkwürdigen Fremden die plötzlich unaufällig in der Stadt auftauchten. Sie rechneten den Bewohnern vor wieviel Zeit sie doch sparen könnten wenn sie aufhören würden ihre Zeit mit diesen unwichtigen Dingen wie Geplauder Feierei und Nichtstun zu verplempern. Die Menschen waren so verängstigt von ihrer Zeitverschwendung und so begeistert von der Idee des Zeitsparens dass sie sofort anfingen Zeitsparverträge zu unterzeichnen. Wenn sie jetzt ihre alten Freunde traf dann grüßten diese nur kurz und eilten weiter. Alle gingen ihrer Arbeit nach denn das war schließlich sinnvolle Zeit und die Zeit verschwenden das wollte nun keiner mehr. Überall tauchten jetzt Schilder in der Stadt auf: „Zeit ist Geld – darum spare!“ oder „Zeit ist kostbar – verschwende sie nicht!“ oder „Mache mehr aus Deinem Leben – spare Deine Zeit!“.

Aber in Wirklichkeit betrogen die Fremden die Menschen um diese ersparte Zeit denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen. Je mehr die Menschen daran sparten desto ärmer hastiger und kälter wurde ihr Dasein und desto fremder wurden sie sich selbst. Die diese zunehmende Lieb- und Leblosigkeit am deutlichsten zu fühlen bekammen waren die Kinder. Aber ihr Protest verhallt ungehört. Und am Ende ist sie es die in der größten Zeitnot mit Hilfe des Verwalters der Zeit diesen Fremden entgegenschreitet.

Vielleicht hat der Eine oder Andere das Buch jetzt schon erkannt. Es heißt „Momo“ und wurde von Michael Ende geschrieben. Nimm Dir die Zeit dieses Buch (wieder) einmal zu lesen und denke daran: Wir sind die Kinder von damals. ISBN: 3522177835 EAN: 9783522177832 Libri: 4681924.

Zeit zum Entschleunigen findest Du auch auf unserer 7 Tage Kurzzeit-Kur.